Rehabilitationszentrum Raxblick

Über das Haus

Das OptimaMed Rehabilitationszentrum Raxblick liegt umgeben von Rax und Schneeberg in einer der prachtvollsten alpinen Erholungsgebiete Österreichs. Die moderne Sonderkrankenanstalt ist auf die Betreuung und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit orthopädischen und pulmologischen Erkrankungen spezialisiert.

Das Hauptaugenmerk bei der orthopädischen Rehabilitation liegt dabei auf der Verbesserung der Beweglichkeit, dem Muskelaufbau und der Muskelstabilisierung sowie der Schmerzreduktion.

  • Behandlung von chronischen Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat, die Anschlussheilbehandlung nach Operationen und Verletzungen am Bewegungsapparat als auch
  • die rehabilitativen Maßnahmen bei Folgeschäden durch Fehlhaltungen oder fehlendem Training finden dabei besondere Berücksichtigung.

Die pulmologische Rehabilitation setzt ihren Schwerpunkt speziell auf die

  • Behandlung von Patientinnen und Patienten mit COPD (chronic obstructive pulmonary disease),
  • chronischem Asthma bronchiale und
  • Lungenerkrankungen mit Funktionseinschränkungen sowie von
  • Patientinnen und Patienten vor oder nach Lungenoperationen.

Zur ganzheitlichen Rehabilitation gehört für das Team der qualifizierten Ärzte und Therapeuten nicht nur die rein körperliche sondern auch die soziale und berufliche Reintegration in den Alltag. Eine individuelle und persönliche  Betreuung bietet die Grundlage für die bestmögliche Genesung unserer Patientinnen und Patienten.

Der Motorikpark des Rehabilitationszentrums hat sich als unverzichtbarer Bestandteil des therapeutischen Angebots etabliert.

Wohlfühlbereich

Ein wesentlicher Faktor auf Ihrem Weg zum Therapieziel ist der Anspruch, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes im OptimaMed Rehabilitationszentrum Raxblick rundum wohlfühlen sollen. Unser geschultes Team engagiert sich für Ihr Wohlergehen und einen bestmöglichen Komfort während Ihres Reha-Aufenthaltes.
Wir wollen Ihnen das Gefühl geben, dass wir Sie, Ihre Wünsche und Belastungen ernst nehmen und stets ein offenes Ohr haben.

Entspannung bieten zwei Freizeitschwimmbecken, ein gemütlicher Sauna- und Ruhebereich mit klassischer finnischer Sauna, Kräutersauna und Dampfbad.

Restaurant und Terrasse

Im bezaubernden Speisesaal mit Blick auf das Raxgebirge sind die Essenszeiten ein besonderes Erlebnis.
Bei schönem Wetter ist die sonnige Terrasse des großzügigen Bar- & Kaffeebereichs ein beliebter Treffpunkt. Auch die kostenlosen Teebar können Sie ganztägig benutzen.

Geschichte

Reichenau liegt an der Grauwackenzone. Bereits ca. 1000 v. Chr. wurde in der Gegend Erz abgebaut. Im Gemeindegebiet bestehen Reste mehrerer kleiner Bergwerke, in denen vom 16. bis ins 19. Jahrhundert Eisenerz, Kupfer und andere Erze gefördert wurden. 1842 fand die Eröffnung der Südbahnstrecke statt und Reichenau wurde damit ein Reiseziel.

Bauunterlagen der Marktgemeinde Kurort Reichenau an der Rax besagen, dass es auf dem Grundstück des heutigen Rehabilitationszentrums Raxblick bereits 1929 eine bauliche Anlage gegeben hat. Laut DEHIO des Bundesdenkmalamtes wurde sie im Jahr 1926 errichtet. 1930 erfolgte der Ausbau zu einem Gasthofbetrieb durch die Baugenossenschaft Hochland.

Ab 1948 wurde das Gebäude großzügig erweitert. Damals gab es schon 35 Zimmer, ein Restaurant, eine Gastküche, Stallungen, eine Garage bzw. Remise. In den Planunterlagen findet sich auch die Bezeichnung „Hotel Raxblick“.

Im Jahr 1957 schließlich ging das Anwesen in den Besitz der Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien über und war ein bedeutender Betrieb in Prein an der Rax. Das war auch der Zeitraum, in dem weitere größere Umbauten erfolgt sind. 2001 wurde das Erholungsheim geschlossen und wurde 2008 wieder eröffnet.

Im Jahr 2017 übernahm die SeneCura Gruppe das Haus von der Dr. Dr. Wagner Gruppe. Seither wird das Rehabilitationszentrum, wie die anderen Gesundheitseinrichtungen der Gruppe, unter der Marke OptimaMed geführt.

  • Newsletter Anmeldung